DER SELBSTMORDCLUB - SCHREIBER & LESER (2006)

€16.00

DEUTSCH MANGA
Mai 2001: 50 Mädchen begehen vor den Augen entsetzter Zuschauer Selbstmord, indem sie sich gemeinsam vor einen Zug stürzen.
Nur ein Mädchen, Saya, überlebt und macht sich deswegen schwere Vorwürfe. Sie quält sich so sehr, daß sie beginnt, sich selbst zu verletzen.
Saya ist zu dem Selbstmord gekommen, indem sie Mitsuki kennen gelernt hat. Diese gab ihr Zufriedenheit mit ihrem Leben, denn es war aus der Bahn geraten. Saya prostituierte sich und hatte eine inner Leere.
Nach dem Selbstmord versuchen Sayas Freundin Kyoko und Kommissar Kuroda hinter das Geheimnis vom Mitsuki zu kommen.
Wie sich herausstellt, drängt die Zeit, denn schon versammeln sich eine grössere Gruppe Mädchen um Saya, die zunehmend aggressiv reagieren. Und kurz darauf tauchen die ersten Leichen auf, die anscheinend Selbstmord begangen haben.
Optisch passen die Grafiken zu der Geschichte. So düster wie der Manga ist, so düster sind die Zeichnungen. Grösse schwarze Flächen und grossflächige Schattierungen bestimmen das Bild. Das Charakterdesign wirkt aber plump und einfach.
Auch inhaltlich wirkt der Manga nicht ganz so überzeugend. Irgendwie fehlt manchmal der rote Faden in der Geschichte. Statt dessen befasst sich der Manga mit Sayas und Kyokos Geschichte und den Strudel von Sex und Schmerz.
Was bleibt ist ein Manga zum Gruseln und machmal ein wenig zum Ekeln.